Propheteus

Folge: 1192 | 6. März 2022 | Sender: WDR | Regie: Sven Halfar
Bild: WDR/Bavaria Fiction GmbH/Thomas Kost
So war der Tatort:

Außerirdisch angehaucht – und unterirdisch schlecht.

In der Erfolgsgeschichte des Münster-Tatorts, der bei seinen TV-Premieren rund 14 Millionen Menschen vor die Fernseher lockt, hat es schon einige Enttäuschungen gegeben – müde Nummernrevuen wie Rhythm and Love, dünne Zookrimis wie Schlangengrube oder seichten Krankenhausklamauk wie Mord ist die beste Medizin etwa. Den bisherigen Tiefpunkt bildete zweifellos das Fäkalienfeuerwerk Das Wunder von Wolbeck – doch selbst dieser peinliche Rohrkrepierer von 2012 wird im Jubiläumsjahr 2022 noch einmal unterboten.

Propheteus ist nämlich der schlechteste Tatort, der bis dato mit Hauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers), die ihr Debüt 2002 in Der dunkle Fleck gaben, auf Sendung ging – und zugleich der mieseste Sonntagskrimi seit den kolossal gefloppten Ludwigshafener Impro-Folgen Babbeldasch und Waldlust, die 2017 und 2018 nicht nur beim Publikum, sondern auch bei der Filmkritik sang- und klanglos durchfielen.

Die (w)irre Geschichte aus der Feder von Astrid Ströher (Saras Geständnis) ist schon nach wenigen Minuten kaum noch zu ertragen, wenngleich die satirisch angelegte Krimikomödie unter Regie von Tatort-Debütant Sven Halfar vielversprechend startet: Der Selbstmordattentäter Udo Kayser (Matthias Komm, Benutzt) stürmt mit einer Sprengstoffweste ins Präsidium und nimmt dort zunächst Thiel und Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann), dann schließlich Thiel und (natürlich) Boerne als Geisel – stürzt aber vom Dach des Präsidiums, weil ein kleiner Hund namens "Banane" ihn todesmutig anspringt, ins Bein beißt und aus der Balance bringt.

Mit diesem in Zeitlupe eingefangenen Kommissar-Rex-Moment und Kaysers Sturz in den Tod stürzt auch der Film ab – zum einen in ein Spannungsloch, aus dem er sich nie wieder befreit, zum anderen in einen Ozean aus nervtötenden Dialogen, bei denen sich die Ermittler mit abenteuerlichen Gedankenspielen um außerirdische (!) Reptiloide (!!) herumschlagen, die angeblich die gesamte Menschheit versklaven (!!!). Zumindest, wenn es nach Verschwörungserzählerinnen wie Saskia Georgij (Nadia Migdal) geht, die sich mit dem ermordet aufgefundenen IT-Experten Magnus Rosponi auf eine Affäre eingelassen hat und die zwischenzeitlich alles abstreitet.


THIEL:
Sie glauben also nicht, dass unsere Regierung mit außerirdischen Reptiloiden unter einer Decke steckt, die uns versklaven wollen?

GEORGIJ:
Also es ist ja kein Geheimnis, dass unsere politische Elite ziemlich korrupt ist, und ich traue denen viel zu, aber Außerirdische? Ich bitte Sie.

THIEL:
Na, dann bin ich ja beruhigt.


Es hilft wenig, dass neben dem humorlosen Thiel auch der eitle Boerne, dessen (Überraschung!) persönlich mit dem Toten bekannte Assistentin Silke "Alberich" Haller (Christine Urspruch) und der Nadeshda-Krusenstern-Nachfolger Mirko Schrader (Björn Meyer) wenig für das abstruse Geschwurbel übrig haben – und es überrascht genauso wenig, dass sich der dauerkiffende und dem Esoteriker-Milieu zuzuordnende Herbert "Vaddern" Thiel (Claus-Dieter Clausnitzer) da nicht ganz so sicher ist.

Der Münster-Tatort läuft einmal mehr auf Autopilot, doch weiß er diesmal zwei zusätzliche Figuren in seinen Reihen, die beim Wettbewerb der nervtötendsten Charaktere in der über 50-jährigen Geschichte der Krimireihe ein heißer Anwärter für einen Platz auf dem Podium sind: Herr Muster (Melanie Reichert) und Frau Mann (Daniela Reichert), zwei außerirdisch angehauchte Comicfiguren aus Fleisch und Blut, die vom Landesamt für Verfassungsschutz geschickt, vom Drehbuch mit furchtbar witzlosen Nachnamen und von der Kostümabteilung in Men-in-Black-Montur und selten dämliche Perücken gesteckt wurden.

Natürlich ist nichts an diesen wandelnden Karikaturen ernst zu nehmen, aber Thiel und Boerne tun einfach 90 Minuten lang so, als säßen ihnen da echte Menschen gegenüber, vor denen sie etwas zu befürchten hätten – echte Menschen, die wie Cosplayer aussehen, synchron auf dem Absatz kehrt machen und mit piepsiger Stakkato-Stimme sprechen. Was. Zur. Hölle.

Wer da am Ende den IT-Experten ermordet und den Sprengstoffattentäter radikalisiert hat, welche Auflösung sich die Filmemacher für diesen anstrengenden Reigen der Aluhut-Absurditäten und völlig bescheuerten Figuren überlegt haben, spielt praktisch keine Rolle – viel wichtiger scheint den Filmemachern zu sein, dass noch einmal gemeinsam gebowlt und möglichst viel Hunde-Content in ihrem witzlosen Machwerk platziert wird. Und dass sich Thiel und Boerne, die nach ihrem kurzen Geduze im sehenswerten Vorgänger Des Teufels langer Atem (natürlich) wieder per Sie sind, noch einmal lallend mit Rotwein betrinken.

Das ist nicht nur nicht originell, das ist dreist. Denn auch das hat es schon mehrfach gegeben, etwa in Zwischen den Ohren und zuletzt in Rhythm and Love – und trotzdem erreicht auch dieser bemerkenswert miserable Tatort wieder mühelos die achtstellige Einschaltquote, von der andere Teams nur träumen können. Diesmal ist es nicht zu begreifen – dass Münster es (immer noch) deutlich besser kann, hat Limbus im Jahr 2020 bewiesen.

163 Kommentare:

  1. Was für ein schlimmer Tatort, man oh man warum dreht man so etwas?

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß nicht welche Drogen Ihr nehmt, vielleicht nur Alkohol. Das war galaktische Scheiße. Sorry

    AntwortenLöschen
  3. So einen schlechten Tatort ,selten gesehen , für uns sind eh nur drei teams ansehbar, fallen jetzt Thiel und Börne auch noch weg ? Sonst gibt es nur noch Faber und Bönisch und Ballauf und Schenk ,wenn die auch noch so einen Dreck drehen ist Tatort passee, leider

    AntwortenLöschen
  4. Total bescheuert,nach 50 Minuten abgeschaltet

    AntwortenLöschen
  5. Katastrophal schlecht! Ich hab den Tatort nicht bis zum Schluss durchgehalten!

    AntwortenLöschen
  6. Absolute Katastrophe und enttäuschend ! Bitte nie wieder so einen Mist. Ich bin großer münster Fan aber so nicht.

    AntwortenLöschen
  7. Brutaler Mist .... der mit Abstand schlechteste Tatort seit eh und je!

    AntwortenLöschen
  8. So was von schlecht. Da braucht man sich nicht wundern über die Meinung von deutschen Filmen/ Serien.

    AntwortenLöschen
  9. Total bescheuert, nach 55 Minuten abgeschaltet

    AntwortenLöschen
  10. Qualität und Inhalte der Tatorte lassen mehr und mehr nach.
    So verkrault man selbst die treuesten Tatort Fans!
    Ganz ganz schlecht!


    AntwortenLöschen
  11. Boah, ist dieser Tatort ein Müll. Ich mag die Münster-Tatorte eigentlich, aber die Produktionskosten von dieser Folge hätte man lieber spenden sollen.

    AntwortenLöschen
  12. Leute...warum zeigt ihr uns so was? Das ist doch verarsche pur
    Schalte jetzt mal um

    AntwortenLöschen
  13. Da reicht keine Droge mehr. Diese Scheiße ist nicht zu ertragen. Einfach nur gruselig, was den Zuschauern inzwischen zugemutet wird.

    AntwortenLöschen
  14. Bisher waren wir treue Fans der Münsteraner ...

    AntwortenLöschen
  15. Schlechtester Tatort ever, was für ein Schwachsinn und welche Unverschämtheit so etwas im Abendprogramm laufen zu lassen. Da Guck ich lieber Sharknado, weil spannender und man weiß vorher auf was man sich einlässt. Aber beim Tatort erwartet man gut gemachte Unterhtung und keinen Schund...

    AntwortenLöschen
  16. Meine Güte ist das ein schwachsinniger Tatort. Sollten die beiden Personen vom Verfassungsschutz lustig sein?....erinnerten mich eher an Loleck und Boleck vom anderen Stern.
    Meine Güte,so ein Käse....

    AntwortenLöschen
  17. Der schlechteste Tatort aus Münster ever! Seit wann schreiben die Reptoloiden die Drehbücher?

    AntwortenLöschen
  18. Schönen Dank für den schlechten Tatort den es je gab. Den Drehbuch Autor den je gab und Produkter sollte man feuern. Absturz ins untere .

    AntwortenLöschen
  19. Vielen Dank für diesen Tatort. Der absolute Tiefpunkt ist endlich erreicht. Bescheuerter und langweiliger wie dieses Machwerk geht's nicht - absolut unmöglich. Traurig ist nur wie tief der Münster-Tatort gesunken ist. Aber wie gesagt, schlechter kann es nun nicht mehr werden (hoffe ich doch mal, vorstellen kann ich es mir nicht).

    AntwortenLöschen
  20. Bis jetzt war für mich der Münsteraner Tatort immer richtig gut, aber dieses Sammelsurium von Merkwürdigkeiten ist bestimmt nicht nur bei mir total durchgefallen! Fürchterlich! Schaut euch mal wirklich alte Tatort an, da waren richtig legendäre Darstellungen dabei! Das war nix!! Schade!

    AntwortenLöschen
  21. Bin totaler TATORT Fan..
    Aber das heute war total unmöglich.
    Schade um die Stromkosten.. ����

    AntwortenLöschen
  22. Noch so ein Mist und ich war Fan des Münsteraner Tatorts

    AntwortenLöschen
  23. Das erste Mal, dass ich einen Tatort vor seinem Ende abgeschaltet habe. Ganz wie es Heinz schreibt: galaktische Scheiße! Unerträglich!
    Hallo? Wollt ihr uns verars....??? Hört auf, unsere GEZ-Gebühren für so einen Mist auszugeben! Ich hätte nie gedacht, dass ich mir das mal wünschen würde: gebt uns Derrick zurück!

    AntwortenLöschen
  24. Das war wieder mal eine Lachnummer. So etwas überhaupt zu drehen. Es lohnt sich bald nicht mehr den Tatort überhaupt einzuschalten.

    AntwortenLöschen
  25. Ich wollte schon nach den ersten Minuten abschalten, hätte ich es mal getan! So etwas Schlimmes habe ich selten gesehen!!!

    AntwortenLöschen
  26. Da müssen die Drehbuchautoren ja einen mega Trip gehabt haben so einen gequirlten Mist zu schreiben...ich renne hier gleich auch mit einem Aluhut durch das Haus vielleicht hilft das ja

    AntwortenLöschen
  27. Selten so nen Mist gesehen. Schade dass ARD sowas als Tatort durchgehen lässt und den Zuschauern zumutet.

    AntwortenLöschen
  28. Schlimmer geht´s nimmer. Wer lässt sich so einen Mist einfallen. Mein geliebter Tatort aus Münster, dass Schlimmste was ich bisher gesehen habe.

    AntwortenLöschen
  29. ...ohne Worte
    Was für ein Schwachsinn ��

    AntwortenLöschen
  30. Toll, wieder super witzig, die Dialoge.
    Und die Storry. Auch, dass nicht immer nur schönste Schauspielerinnen dabei sind. Tatort a 6.3.22, Propheteus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wie man diesen Mist toll u.witzig findet kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen

      Löschen
  31. Denkt Ihr eigentlich, wir Zuschauer sind komplett bescheuert? Oder warum haben wir so eine gequirlte Scheiße verdient?

    AntwortenLöschen
  32. So einen Schwachsinn habe ich noch selten gesehen!

    AntwortenLöschen
  33. Kaum zu glauben was das für ein Mist war.

    AntwortenLöschen
  34. Was für ein schlecht gemachter Müll

    AntwortenLöschen
  35. So ein Granatenschmarrn. Lasst doch den Tatort, wie er war, ohne Außerirdische.

    AntwortenLöschen
  36. Seid ihr ihr jetzt vollkommen durchgedreht ??? Der Tatort aus Münster war immer ein Garant für einen guten Tatort. Das ist ja wohl jetzt auch Geschichte.......was für ein scheiss.....

    AntwortenLöschen
  37. Omg��.
    Kann das Niveau noch tiefer sinken?
    Traurig, dass J.J.L. sich für so einen Schrott noch hergibt.

    AntwortenLöschen
  38. Ein grottenschlechter Tatort, der alle Schwurbelthemen bedient. Wie können sich die Schauspieler für so einen Mist hergeben? Wahrscheinlich war die Gage sehr hoch.

    AntwortenLöschen
  39. Das war wirklich unterirdisch! Weder spannend, noch witzig. Tatort Münster war mal beides. Wie konntet ihr nur so tief sinken?

    AntwortenLöschen
  40. Ich fasse es nicht, dass ich bis zum Schluss geguckt habe! Der Tatort war wirklich eine Frechheit. Warum zieht die ARD den so beliebten Münster-Tatort so in den Dreck? Außerirdische? Hässliche Zwillinge im "Men in black"-Dress? Euer Ernst?

    AntwortenLöschen
  41. Das schlechteste was ich seit Jahren gesehen habe. So ein Schwachsinn

    AntwortenLöschen
  42. Sooooo ein Scheeeeiiiiissssss!!!!

    AntwortenLöschen
  43. Wer hat denn dieses schwachsinnige Drehbuch geschrieben? Kehrt bloß zu euren Wurzeln zurück, sonst kann man bald gar keinen Tatort mehr anschauen!!!

    AntwortenLöschen
  44. Während des Tatort eingeschlafen. Die ersten und letzten 15 Minuten haben mit trotzdem gereicht um zu fragen: Für so einen Sch... zahlen wir GEZ? Ihr macht eine Legende kaputt!

    AntwortenLöschen
  45. Enttäuschend, dass Herr Prahl und Herr Liefers sich auf dieses niedrige Niveau herablassen! Bisher war das unser Lieblings- Tatort...

    AntwortenLöschen
  46. Leider der schlechteste Tatort, den wir je gesehen haben.

    AntwortenLöschen
  47. Euer Ernst? Nach all dem Scheiß in den Nachrichten versucht man mal ein bisschen abzuschalten und wir dann so verarscht? Was bildet ihr euch ein so einen Schwachsinn auszustrahlen? Ich werde es mir schwer überlegen ob ich am Sonntag abends noch ARD schauen werde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du völlig recht, wir haben auch abgeschaltet. Man kommt sich verarscht vor. Dann kein Fersehen!

      Löschen
  48. Ich weiß nicht, was ihr alle habt. Der Tatort war sowas von surreal gut! Ich fand es (drogenfrei) geil!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yep. Seh ich genauso. Die zwei vom Verfassungsschutz hatten was von Matrix. Und Boerne mit dem Hawaii Hemd auf der Bowlingbahn. Da musste ich sofort an die Galazzo Brüder aus "The Wanderer" denken. Ansonsten alle Verschwörungstheoretiker und andere Bekloppte sauber durch den Kakao gezogen. So haarsträubend lächerlich wie deren Theorien. Ich hatte Spaß dabei.

      Löschen
  49. So einen schlechten tatort hab ich noch nie gesehen. Eine Schande für so etwas die GEZ Gebühren zu verschwenden. Einfach nur sehr schwach.

    AntwortenLöschen
  50. So eine Sch...., schlechtere Tatorte hab ich selten gesehen. Zum Abschalten....

    AntwortenLöschen
  51. Mann muss doch schon rührend der Dreharbeiten merken, daß dieses "Werk" weder lustig noch spannend ist.

    Billiger Klamauk. Vor allem diese Verfassungsschutz Damen.

    Lasst es doch lieber!

    AntwortenLöschen
  52. Das war der schlechteste Tatort denn ich seid langen Jahren gesehen habe und dafür bezahlt man gez unglaublich

    AntwortenLöschen
  53. Die Story war absolut daneben. Die Dialoge wie immer toll. Eben Münster. Leider muss ich sagen, dass ich nicht noch mal so einen Mist schauen möchte.Ich war kurz davor wegzuschalten und überlege, ob ich überhaupt noch Tatort schauen möchte. Sie würden einen echten Fan des Tatort verlieren. Vielleicht mal wieder ein Krimi ohne offenes Ende und mit Themen die im normalen Leben vorkommen.

    AntwortenLöschen
  54. So ein absoluter Schwachsinn. Ich bin Tatort-Fan ab der ersten Stunde, aber
    Mittlerweile kann man nur noch abschalten

    AntwortenLöschen
  55. Ähm!Welche Meinung will man mit so viel künstlerischen Freiheit bilden.Auf SWR 3 wurde der Tatort mit 4 von 5 Elchen ausgezeichnet ?
    Seit Ihr sicher das Ihr keine Therapie braucht Ihr Produzenten Künstler etc.etc. Oh weia

    AntwortenLöschen
  56. Nach 45 Minuten abgeschaltet. Schade um meinen schönen Sonntagabendabschluss.

    AntwortenLöschen
  57. Bin eingeschlafen, das sagt wohl alles!!!

    AntwortenLöschen
  58. Der schlechteste und blödeste Tatort den wir je gesehen haben. Da fragen wir uns tatsächlich was die Macher da geraucht haben. Das ist ja absolute Volksverdummung!!!

    AntwortenLöschen
  59. Ohne Worte... sorry, geht es gar nicht... Ich hab die ganze Zeit gehofft es war alles nur ein schlechter Traum von Boerne oder Thiel...

    AntwortenLöschen
  60. Richtig schlecht, und das mit unserem Lieblingsteam. Hätte ich nicht erwartet.

    AntwortenLöschen
  61. Unglaublich, das für so einen Müll unsere Fernsehgebühren aus dem Fenster geworfen werden. Das Produktionsgeld hätte man lieber für einen guten Zweck spenden sollen. Diese Tatort Folge hätte gerne ausfallen können !Da hätte ich dann gerne einen schwarzen Bildschirm für 90 Minuten angeguckt! Das wäre auf jeden Fall unterhaltsamer gewesen. Nun ist meine Hoffnung auf einen guten Tatort vollkommen entschwunden !

    AntwortenLöschen
  62. So eine gequirlte Scheiße habe ich lange nicht mehr gesehen... Ich bin immer noch sprachlos...

    AntwortenLöschen
  63. So ein Mist aus Münster. Schade um die Zeit. Ganz schlechter Tatort.

    AntwortenLöschen
  64. OMG - einfach eine Frechheit! Da wird man wütend angesichts der Gebührenverbrennung...

    AntwortenLöschen
  65. Wer denkt sich so einen Mis....aus. Der schlechteste Münster Tatort aller Zeiten. Schade um die Zeit. Ich werde keinen Münster Tatort mehr anschauen. Grottig!!!

    AntwortenLöschen
  66. Der Tatort war scheinbar so schlecht, dass unser Beamer den Geist aufgegeben hat. Mit einem lauten Knall erlöste uns die zerberstete Beamerleuchte vom schlechtesten Tatort aller Zeiten.

    (keine Fakenews) :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Beamerleuchte hat lieber ihr Dasein ausgelöscht als diesen hirnrissigen Mist an die Wand zu strahlen. Man kann das arme Ding verstehen!

      Löschen
  67. Ein Tiefpunkt des Teams aus Münster. Wenn, dann hätte dieser Tatort als Fasnachtsklamauk, also in der Fasnachtszeit, das heisst vor einer Woche ausgestrahlt werden müssen. Gnadenhalber ein Punkt von 10 Punkten.

    AntwortenLöschen
  68. Fand den Tatort auch total überzogen, habe abgeschaltet.
    Aber, anonym und unknown, müsst ihr wirklich so viele Kommentare abgeben, in denen ihr euch immer wiederholt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst als Anonym, bzw Unknown Kommentare schreiben. Ist nicht jedesmal der Selbe. Klaro?

      Löschen
  69. Das war wirklich Blödsinn,schade,gucke eigentlich gerne Münster Tatorte

    AntwortenLöschen
  70. Botschaft: Alle,die auf die Straße gehen und nicht alles gut finden,was die Regierung macht, sind arme Irre?????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das habe ich auch gedacht. "Tatort" ist halt framing pur. Das sieht man an der Besetzung, aber eben auch an den Themen und der Darstellung.

      Löschen
    2. Genau, das ist die Botschaft

      Löschen
  71. Das war wirklich Blödsinn,schade,gucke eigentlich gerne Münster Tatorte

    AntwortenLöschen
  72. Das war definitiv der letzte Tatort für mich. Sowas auszustrahlen ist einfach nur peinlich.

    AntwortenLöschen
  73. Das war mit Abstand einer der blödesten Tatorte, den ich je gesehen habe. Dürfen Prahl und Liefers eigentlich keine Drehbücher ablehnen???

    AntwortenLöschen
  74. So ein Mist habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

    AntwortenLöschen
  75. Geht's noch? Der schlechteste Tatort den ich je gesehen habe. Totale verarsche. Wie kann man so einen Mist senden. Eher Satire oder.

    AntwortenLöschen
  76. Dieser Film war absolut nicht witzig sondern nur supersaudoof. Spannend sowieso nicht sondern gähnend langweilig. Habe dennoch bis zum Schluß zugeschaut um mir eine Meinung zu bilden, allerdings hätten 10 Minuten gereicht. Im ZDF lief Rosamunde Pilcher, hätte in Sachen Spannung bestimmt locker mithalten können. Tatort Münster bezeichnet für mich leider inzwischen den Tiefpunkt der Serie. Man merkt daß den Drehbuch-Schreiberlingen nichts mehr einfällt - außer Blödsinn natürlich.

    AntwortenLöschen
  77. Dieser Tatort war Folter. Ausgerechnet den Münstener so zu verhunzen ist eine Frechheit.

    AntwortenLöschen
  78. Haben Prahl und Liefers es nötig so ein miserables Drehbuch anzunehmen ?

    AntwortenLöschen
  79. Grausig...Zumutung!!! Frechheit, Erwachsenen so etwas zuzumuten :((

    AntwortenLöschen
  80. Super genialer Tatort heute. Nicht immer nur Mord und Todschlag. Mut zum Außergewöhnlichen... Weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ??? Auch Drogen genommen?

      Löschen
    2. Wenn Sie Mord und Totschlag nicht wollen brauchen Sie doch einfach keine Krimis zu schauen. Verstehe die Logik nicht.

      Löschen
  81. Hier wurde dem Zuschauer jedwede Intelligenz abgesprochen. Eine Beleidigung aller Sinne. Absolut albern und dumm. Die sonst charmante Komik wurde heute begraben. Das ist auch kein TATORT mehr.

    AntwortenLöschen
  82. Habe noch nie so einen furchtbaren,grottenschlechten Mist gesehen.Sehr enttäuscht von Liefers u.Prahl Wie man sich für so einen Schmarrn hergeben kann.

    AntwortenLöschen
  83. Noch nie so einen Sauschmarrn gesehen!!!

    AntwortenLöschen
  84. Schlechtester Tatort aller Zeiten.
    Schauspieler tun mir leid.
    Sicher sind Verträge dahinter.
    Oder wollte man Jan Josef Liefers bestrafen????

    AntwortenLöschen
  85. Sicher Verträge und Bestrafung !!!

    AntwortenLöschen
  86. Wow das war der schlechteste und dümmste Tatort den ich je gesehen habe! Und ich habe schon echt viele gesehen und da war auch viel Mist dabei aber das heute übertrifft alles. Der Münster Tatort wird für mich leider immer mehr zur Lachnummer.

    AntwortenLöschen
  87. Spannend ist: “Propheteus” erinnert stark an den uralten Fall “Tod im All” mit Lena Odenthal – so sind die “Echsenmenschen” vom Verfassungsschutz und der Superman-Hund durchaus als Seitenhieb auf die Verschwörerszene, die hier ganz im Mittelpunkt steht, zu verstehen. Ebenso wie das Raumschiff am Ende des sehenswerten Odenthal-Falls. Doch fällt der neuere Tatort eine ganze Ecke schwächer aus.

    Schon der Anfang ist unfreiwillig komisch. Boernes Einwände bei Thiels Beschwichtigungsversuchen sind selbst für Boernes Verhältnisse völlig unrealistisch und überzogen. Als dann der Hund den Selbstmordattentäter vom Dach schubst, denkt man sich bereits: Das kann ja heiter werden.

    Anschließend taucht man ein in die fantastische Welt der Verschwörungsmythen – und bekommt dabei ein Klischee nach dem anderen aufgetischt. Reptiloide aus dem All, die Verblendung des sogenannten “Mainstreams”. Kennt man doch. Warum wurde dieses altbekannte Rezept in der Kritik mit 6 Ausrufezeichen gekennzeichnet? Gerade dass dieser Tatort nichts wirklich Neues bietet, macht ihn doch so schlecht. Wird der Film dem Bildungsauftrag gerecht? Mitnichten.

    Besonders fragwürdig ist jedoch, dass Boerne – als Sprache der Vernunft – sich nicht klar von diesen Schwurblereien abgrenzt, sondern auf der Möglichkeit außerirdischer Existenz insisiert. Heißt das jetzt, dass man diesen Unsinn doch ernst nehmen sollte? Zumindest ein bisschen?

    Im Grunde genommen stimmt es zwar, was er sagt. Und doch wird nicht eindeutig genug Stellung gegen die Verschwörungsmythen bezogen. Anders etwa bei “Tod im All”: Lena Odenthal macht ihren Standpunkt ganz deutlich – ist zwar auch nervig, aber immerhin macht sie sich nicht angreifbar.

    Funktioniert dieser Film wenigstens als Klamaukfeuerwerk? Keineswegs. Dass die Witze alle flach sind wie die Erde laut Aluhut-Trägern, gibt Boerne an einer Stelle ganz offen zu – abgegriffenem Seitenhieb auf Hallers geringe Körpergröße inklusive, versteht sich. Und die Kommissare betrunken zu sehen, ist genauso langweilig wie auch in früheren Fällen. Zum Lachen ist dem Zuschauer höchstens wegen des selten dämlichen, langweiligen und, zu allem Überfluss, vorhersehbaren Plots zumute. Und unweigerlich auch, weil Jan Josef Liefers sich mit der Aktion #allesdichtmachen als Querdenker geoutet hat (oder zumindest deren Rhetorik bedient hat) – in seiner Rolle als Wissenschaftler ist das unfreiwillig ironisch.

    Auch die karikaturesken Reptiloiden/Gechipten (???) vom Verfassungsschutz wären zwar angenehmer dosiert durchaus ein gelungener Gag in einem Film über Verschwörungsmythen. In Odenthals Fall die legendäre Ufo-Szene etwa nur wenige Sekunden lang und ein genialer Abschied in den Abspann. Aber hier ist der Bogen eindeutig überspannt. Schließlich verhalten sich diese seltsamen Wesen die ganze Zeit so komisch. Zum Schluss entpuppt sich dann auch noch der Hund als höheres Wesen (vielleicht als Außerirdischer?) – und was soll das bitte mit diesen Blitzen?!

    Unterm Strich bleibt leider nichts übrig, das man positiv anmerken könnte: Dass man nach diesem Tatort-Abend schlauer ins Bett geht, weil man etwas dazugelernt hat, ist ebenso unwahrscheinlich, wie aufgrund eines spannenden Plots, kaum erträglicher Spannung oder ergreifenden Dramas um den Schlaf gebracht zu werden. Ebenso wenig wird man morgen auf der Arbeit von lustigen Pointen berichten können. Oder auch einfach nur von einem gelungenen Whodunnit. Allenfalls wird man von gruseligen und unfreiwillig komischen Echsenmenschen und außerirdischen Hunden träumen. 1/10 Punkte hat sich dieser Film also redlich verdient. Glückwunsch!

    AntwortenLöschen
  88. Was war das denn? Ich habe nur die ersten 15 Minuten angeschaut, Kiste abgeschaltet, gutes Buch gelesen und mich dann noch auf "Dan Sommerdahl" im ZDF gefreut. Leider erst um 23:00 Uhr, dafür aber mit Niveau

    AntwortenLöschen
  89. Lange nicht mehr sowas beklopptes gesehen. Ist euch das nicht schon beim Dreh aufgefallen? Oder besser schon beim Drehbuch? Hättet ihr mal einen Zweitklässler schreiben lassen sollen, das wäre sogar besser gewesen. Das fällt keinem auf im ganzen Team?

    AntwortenLöschen
  90. Das war ein Mist!
    Keine Worte - Doch: Zeitverschwendung.

    Erinnerte mich an den Tatort mit Udo Lindenberg, der dann sogar noch besser war.

    AntwortenLöschen
  91. ich habe den Vorspann gesehen und dachte nur WOLLEN DIE DIE SCHAUSPIELER LOS WERDEN??? Echt schade drum! Habe mir den Tatort Münster nicht angesehen, schade um die Zeit!

    AntwortenLöschen
  92. Echt jetzt?! Für wie doof haltet ihr das Fernsehpublikum eigentlich?

    AntwortenLöschen
  93. So etwas kann man sich nicht mehr ansehen. Demnächst guck ich erst woher der Tatort kommt.Münster geht leider gar nicht mehr....

    AntwortenLöschen
  94. Goldene Himbeere hoch x….!

    AntwortenLöschen
  95. Schlechter geht es nicht mehr. Ohne Worte...

    AntwortenLöschen
  96. Nach 20 Minuten umgeschaltet und das war schon 20 Minuten zu viel

    AntwortenLöschen
  97. Das war der schlechteste Tatort den es je gegeben hat. Wie kann man nur so einen Schwachsinn senden?

    AntwortenLöschen
  98. Selten so einen Schwachsinn gesehen...
    Da müsste man von den öffentlich rechtlichen direkt seine GEZ-Gebühr zurück einklagen!

    AntwortenLöschen
  99. Zum Glück bin ich ziemlich schnell eingeschlafen. Ich habe anscheinend nichts verpasst.

    AntwortenLöschen
  100. Wenn man bedenkt, was manche "Montagsspaziergänger" und Corona-Leugner so von sich geben, war der Tatort mit den Reptiloiden, Chips und den Damen vom Verfassungschutz doch gar nicht soweit davon entfernt, oder?

    AntwortenLöschen
  101. Wir haben nur wegen Thiel und Boerne durchgehalten. Dachten da kommt noch etwas. Das zu sehen war nur blöd und Quälerei und enttäuschend. Sehr schade für Zeit und Geld.

    AntwortenLöschen
  102. Das Bild ganz am Anfang sagt schon alles. Weiterer Kommentar überflüssig.

    AntwortenLöschen
  103. Münster war bis gestern mein Lieblings Tatort. Aber das war schlechtgemachte Albernheit.

    AntwortenLöschen
  104. Die Regisseure vom Tatort sollten Entlassen werden.Und für so einen grotten-schlechten Krimi,zahlen wir GEZ Gebühren.Mir wird schlecht.:-((

    AntwortenLöschen
  105. Ich habe mich auf diesen Tatort eingelassen und mich sehr gut unterhalten gefühlt. Ist mir deutlich lieber, als die pädagogischen Gutmenschendinger.
    Danke!

    AntwortenLöschen
  106. Dieser Tatort war grausam...Das sich Liefers und Prahl für so einen Mist hergeben kann ich leider nicht verstehen...Volksverdummung pur, für den der Zuschauer auch noch bezahlen muss...
    Ich hoffe die ARD findet zum alten Niveau zurück!..

    AntwortenLöschen
  107. Habe den Tatort ganz gesehen und muss sagen super Kinderfilm, es wird Zeit das die Münsteraner aufhören! Es gibt Tatorte die anders sind Murot z.B. aber das ist Müll, arme ChrisTine Urspruch mach in einem anderen Team weiter. Der Rest besonders Herr Liefers geht nach Hause!

    AntwortenLöschen
  108. Schaue gern Tatort/Münster,bitte nicht noch einmal so einen Mist!

    AntwortenLöschen
  109. Nun, definitiv nicht mein Humor. Bereits der 2. Münsteraner Tatort, bei dem wir nach 20 Minuten abgeschaltet haben. Und dabei sind die 2 eigentlich unser Lieblingstatortteam......

    AntwortenLöschen
  110. Für was für einen unglaublichen Schwachsinn unsere Fernsehgebühren verschleudert werden ist unfassbar.
    Wer hat da Regie geführt, Karl Lauterbach?
    Nochmal so ein Müll und ich schau keinen Tatort mehr.

    AntwortenLöschen
  111. Für was für einen unglaublichen Schwachsinn unsere Fernsehgebühren verschleudert werden ist unfassbar.
    Wer hat da Regie geführt, Karl Lauterbach?
    Nochmal so ein Müll und ich schau keinen Tatort mehr.

    AntwortenLöschen
  112. Würden die beiden Kommissar gezwungen (Vertrag) diesen Mist von sich zu geben?

    AntwortenLöschen
  113. Hab jetzt 102 Kommentare gelesen.Davon stimme ich den 100 mit vernichtender Kritik voll und ganz zu.Axel Prahl und Karl-Heinz Liefers halten lieber die Hand auf,als auf ihre schauspielerische Reputation zu achten. Schande über Sie!

    AntwortenLöschen
  114. Wir haben nach kurzer Zeit abgeschaltet. Kein Wunder das die Jugend immer weniger fernsieht, bei dieser Verarsche!

    AntwortenLöschen
  115. Was es auch immer war, dass die Drehbuchautorin und die sonst noch für diesen "miesesten Tatort ever" Verantwortlichen geraucht, ge-snieft oder geschluckt haben mögen...legal war das auf keinen Fall!
    Echt schade um Drehzeit, Gagen und Stromkosten...und für jeden Tatort-Fan eine absolute Zumutung!

    AntwortenLöschen
  116. So eine schlechten Tatort habe ich noch nie gesehen. Traurig, dass so ein Schrott ausgestrahlt wird. Beschämend.

    AntwortenLöschen
  117. So ein Mist.Mußte nach 5 min.abschalten.Statt GEZ zu zahlen,sollte man für solch Schwachsinn Schmerzensgeld erhalten.

    AntwortenLöschen
  118. Ganz ehrlich? Haben die Lack gesoffen? Die Story, die Nebencharakter und auch das Team Münster hat ausgerechnet beim Jubiläumstatort einen richtig großen wenn nicht so gigantischen Haufen Braunkack abgeliefert. Wo fang ich da an? Die Geisselnahme...als wenn man einfach so unbehelligt in ein Präsidium hineingehen kann (mit Sprengstoffweste). Dann der Hund der aus dem Nichts auftaucht und Thiel bei der Suche hilft. Nachbar von Lessie oder was? Die beiden Damen (ich nenne sie eher Dinger) vom Verfassungsschutz muteten selbst wie Aliens an. Wirklich creepy die beiden. Ich musste nachgooglen ob die wirklich so aussehen da ich dachte es handle sich um Masken bei ihnen. Aber nein sie sehen echt so aus...(grusel). Verschwörungsschwurbler durch den Kakao ziehen geht viel besser. Das hier war selbst als gutgemeinte Satire grottenschlecht. Daher kann ich nur ein Rating von 1/10 geben. Wobei der Tatort eher eine - 3 verdient hätte. Schade, schade, das war so ein waste my time Moment am Sonntag. Da muss echt wieder geklotzt werden damit die Macher das Vertrauen der Fangemeinde zurück gewinnen kann.

    AntwortenLöschen
  119. Wir sind totale Münster Tatort Fans.
    Aber das geht gar nicht. So ein Mist.
    Bitte bitte tut uns sowas nicht noch einmal an. Im Herbst hoffen wir definitiv auf Besseres!!!!!!

    AntwortenLöschen
  120. Frau Astrid Ströher kann ja Drehbücher schreiben wie sie möchte - jedoch liest der WDR vor dem Kauf nicht? Und bezahlt dafür!
    Herr Jan Kruse produziert die Story, was denkt sich der Produzent dabei! Herr Sven Halfar macht die Regie.. welche bitte? Die Schauspieler sind sicher vertraglich gebunden, und müssen ALLES annehmen.
    Welche Kosten hat dieser TO verschlungen - wird jemand zur Rechenschaft gezogen.

    AntwortenLöschen
  121. Was soll denn das?! Aktuell wird man jedes Wochenende aufs neue enttäuscht. Diese komisch verstrickten Storys. Bitte kommt auf den Boden und bringt wieder klassische und gute Krimis, ohne albernen Schnickschnack und Verzetteleien. BITTE!

    AntwortenLöschen
  122. So schlecht, dass er schon wieder gut war, weil man über diesen Murks 90 Minuten lachend mit dem Kopf schütteln musste. Unfassbar, dass die ARD so etwas tatsächlich auf Sendung bringt. Für wie blöd halten die uns Zuschauer?

    AntwortenLöschen
  123. Bitte nicht nochmal so einen Mist!Wir hatten uns als Fans des Münster-Teams auf die neue Folge gefreut. Und dann nur Entäuschung und Langeweile und ein versauter Fernsehabend!

    AntwortenLöschen
  124. Habe nach einer halben Stunde abgeschaltet, was für ein Mist.Das man für so etwas vor der Kamera steht, die sollten sich was schämen und dafür bekommen die auch noch Geld.

    AntwortenLöschen
  125. War der letzte schei....wie schon oft in letzter Zeit ......ich habe nach 30min ausgeschaltet ......

    AntwortenLöschen
  126. Trotz aller negativen Posts hier werden alle schön treu und brav den nächsten Münster-Tatort wieder gucken und sich hinterher wieder aufregen.
    Und die Einschaltquoten stimmen wieder.
    Bravo ARD - alles richtig gemacht.

    AntwortenLöschen
  127. Gott lass Hirn regnen, war das schlimmste, was ich jemals gesehen habe. Münster Tatort, nie mehr wieder.

    AntwortenLöschen
  128. Totaler Mist , schlechtester Tatort aller Zeiten , Produzenten sollten an jeden Rundfunkgebühr zurück zahlen

    AntwortenLöschen
  129. Derzeit der Tatort war das Allerletzte, kacke!!

    AntwortenLöschen
  130. Noch so ein tatort, dann sicher ohne mich. Liefers und Prahl tun mir Leid. Dass die sich für so einen Sch.... hergeben. Bin entsetzt über diesen Schwachsinn

    AntwortenLöschen
  131. Wie kann man mündigen Bürgern so
    einen Schwachsinn zumuten?
    Kann man mit so einem Schrott Geld verdienen?

    AntwortenLöschen
  132. Der Münsteraner Tatort sieht sogar meine Frau gerne und die macht sich eigentlich nichts aus Krimis. Dieser aber konnten wir beide nicht jis zum Schluss ertragen und haben daher nach dem Auftauchen von "Muster" und "Mann" abgeschaltet. So ein Schwachsinn ist einfach unerträglich. Mit so einem Mist treibt man die Quoten des bisher beliebtesten Tatort garantiert in den Keller. Da sind fast alle SoKos im Vorabendprogramm besser und witziger als dieser Mumpitz. Fazit: Noch zwei Fans verloren.

    AntwortenLöschen
  133. Ich finde es traurig für was für einen Blödsinn die Schauspieler sich hin geben. Pfui

    AntwortenLöschen
  134. Wirklich unterirdisch und der schlechteste Tatort aus Münster, leider.

    AntwortenLöschen
  135. Die beste Tatort-Komödie ever!

    Endlich mal nicht so ein tragischer Psycho-Schrott der den Weltschmerz in 90 Minuten verpackt.

    Wer nicht schon im Trailer gemerkt hat, dass es sich hierbei nicht um einen Tatort, sondern um eine Komödie mit Thiel und Börne handelt, tut mir echt leid!
    Ich hab beim Auftritt von "Muster" und "Mann" Tränen gelacht und wie die ganze Verschwörungsschwurblergemeinschaft durch den Kakao gezogen wurde fand ich großartig.
    Der Tatort-Münster ist in den letzten Jahren immer ernster geworden, die Charaktere immer verbitterter, ich hatte schon fast keinen Bock mehr drauf. Dieser Tatort-Münster zeigt, was die Schauspieler am Besten können - wahnsinnig lustig sein! Vielen Dank für diesen "Tatort"!

    AntwortenLöschen
  136. Zu 90 Prozent läuft heutzutage im TV nur noch Schwachsinn, da freut man sich auf einen gemütlichen und spannenden Sonntagabend-Krimi mit einem eigentlich tollen Team. Und dann sowas. Unglaublich. Eine Zumutung sondergleichen. In jeder Hinsicht enttäuschend, furchtbar langweilig, einfach schlecht. Ich hoffe nur, dieser Tatort wurde nicht in der Absicht gedreht, das Publikum zu unterhalten!?! Denn sonst fänd ich's einfach nur ziemlich peinlich.

    AntwortenLöschen
  137. Also ich fand den Tatort großartig xD lustig und mal was anderes

    AntwortenLöschen
  138. Wenn das Kennzeichen von Bournes Auto schon MS-FT (FrankThiel?) lautet, kann es sich hierbei eigentlich nur um einen Traum von Thiel handeln - hat er vielleicht vorher Kekse vom Vater genascht?

    AntwortenLöschen
  139. noch schlimmer als "Plan 9 from outer Space" das ist wenigstens so schlecht gewesen, dass es schon wieder lustig war.

    AntwortenLöschen
  140. Ich frage mich, ob ich am Sonntag einen anderen Tatort gesehen habe als die meisten anderen, die hier schreiben??

    Ich fand es nämlich sowas von genial! Der Münster-Tatort ist sowieso mein Favorit und diesmal war es einfach absolut gigantisch, total skurril!

    Thiel und Boerne sind immer Spitze und diesmal waren die Zwillinge eine sehr große Bereicherung! Herr Muster und Frau Mann - die Mimik, die Bewegungen! Ich hoffe sehr, dass beide zusammen bald wieder einmal in solch außergewöhnlichen Rollen zu sehen sind!

    Danke danke für diesen besonderen Tatort!

    AntwortenLöschen
  141. Also trotz mehrfachen Vorwarnungen (der schlechteste Münster Tatort ever!) fand ich diesen Tatort mal richtig witzig. Habe mich köstlich amüsiert, denn man hat spätestens bei Muster und Mann sofort gemerkt, dass hier mehr Schalk als Bierernst regiert. Eine kleine Entschädigung für einen versemmelten Fasching. Und diese ganzen Verschwörungstheoien die einen (leider) auch ein wenig an die Dramen um Corona und Impfung erinnern... ein richtig lustiger und kurzweiliger Münster-Krimi mit viel Augenzwinkern. Es muss nicht immer bierernst sein. TOP!!! Bin Fan - bleibe Fan!

    AntwortenLöschen
  142. Ihr treibt Einem nun noch schneller vom TV ARD/ZDF etc. wegzugehen, und kein Wunder dass alle nach NETFLIX abmaschieren.-

    AntwortenLöschen