Wann kommt der nächste Tatort aus Dresden?

Hier erfährst du, wann die ARD den nächsten neuen Dresdner Tatort mit Karin Gorniak (Karin Hanczewski), Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) und Peter Michael Schnabel (Martin Brambach) sendet.

Bild: MDR/Daniela Incoronato

Die letzte Dresdner Tatort-Folge lief am 7. Februar 2021 und hieß Rettung so nah: Die Hauptkommissarinnen Karin Gorniak (Karin Hanczewski) und Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) müssen im Film gemeinsam mit ihrem Chef Peter Michael Schnabel (Martin Brambach) den Mord an einem Sanitäter aufklären, der mit einer Plastiktüte erstickt wurde.

Uns hat der Krimi aus Sachsen gut gefallen: Wir vergaben 7 von 10 Punkten und auch die Publikumsreaktionen fielen überwiegend positiv aus. Gleiches gilt für die Einschaltquote: Fast 11 Millionen Zuschauer schalteten bei der Erstausstrahlung ein – ein ausgezeichneter Wert.

Wie geht es nun weiter?

Im September 2020 fiel unter Regie von Sebastian Marka die erste Klappe zum Tatort Pavlovs Köter, in dem Gorniak, Winkler und Schnabel den Mord an einer Frau aufklären müssen, die von einem Stalker belästigt wurde. Auch Gorniak gerät ins Visier des mutmaßlichen Mörders. Das Drehbuch schrieb Michael Comtesse. Einen Ausstrahlungstermin im Fernsehen hat der MDR nicht kommuniziert, wir rechnen in der zweiten Jahreshälfte 2021 mit dem Krimi.

Am 12. April 2021 starteten außerdem die Dreharbeiten zum Tatort Das kalte Haus nach einem Drehbuch von Christoph Busche und Anne Zohra Berrached. Letztere führt auch Regie und inszenierte zuletzt den Niedersachsen-Tatort Der Fall Holdt. Winkler und Gorniak wollen im Film in Gorniaks Geburtstag reinfeiern, müssen ihre Pläne aber ändern: Eine Frau verschwindet und in ihrer Villa werden Blutspuren gefunden. Ihr Ehemann gerät schnell ins Visier der Ermittlerinnen. Im TV wird der Film laut MDR voraussichtlich im Jahr 2022 zu sehen sein, wir gehen von der ersten Jahreshälfte aus.

Darüber hinaus laufen die Planung zu einem weiteren Tatort, dessen Arbeitstitel uns noch nicht vorliegt, auf Hochtouren: Gedreht werden soll im August und September 2021 in Leipzig und Dresden. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um den Tatort Katz und Maus, zu dem Jan Cronauer und Stefanie Veith bereits das Drehbuch geschrieben haben. Mit der TV-Premiere ist mit Blick auf die normale Produktionsdauer in der zweiten Jahreshälfte 2022 zu rechnen.



Die nächsten TV-Termine für den Tatort aus Dresden:

Pavlovs Köter – voraussichtlich 2. Jahreshälfte 2021
Das kalte Haus – voraussichtlich 1. Jahreshälfte 2022
Katz und Maus – voraussichtlich 2. Jahreshälfte 2022



Das Tatort-Trio aus Dresden hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Ermittlerteams gemausert – was nicht zuletzt an den hervorragenden Drehbüchern und dem hohen Spannungsfaktor der Fadenkreuzkrimis von der Elbe lag.

Der elektrisierende Horror-Tatort Parasomnia brachte im Herbst 2020 viele Zuschauer um ihren Schlaf, Nemesis entpuppte sich 2019 als beklemmend-irritierendes Familiendrama und der packende Psychothriller Das Nest zählt für viele Fans sogar zu den stärksten Folgen der jüngeren Vergangenheit.

Der Film von 2018 war zugleich der erste, in dem das Dresdner Team mit neuer Besetzung antrat: Von 2016 bis 2018 hatte Alwara Höfels in der Rolle als Hauptkommissarin Henni Sieland an der Seite von Karin Hanczewski und Martin Brambach ermittelt, verließ die Krimireihe aber wegen "unterschiedlicher Auffassungen zum Arbeitsprozess" und einem "fehlenden künstlerischen Konsens".

Dem Tatort aus Sachsen hat der Personalwechsel nicht geschadet: Seit dem Dienstantritt von Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) im Tatort Das Nest zeigt der Pfeil in Dresden nach oben. Gorniak und Sieland hingegen hatten auch schwächere Fälle – darunter der Tatort Level X von 2017 oder der enttäuschende Erstling Auf einen Schlag von 2016. In diesem Tatort ist einmalig auch Jella Haase als naive Polizeianwärterin Maria Magdalena Mohr zu sehen.

Stand: 9. Mai 2021