Wann kommt der nächste Tatort aus Frankfurt?

Hier erfährst du, wann die ARD den nächsten neuen Frankfurter Tatort mit Anna Janneke (Margarita Broich) und Paul Brix (Wolfram Koch) sendet.

Bild: HR/Bettina Müller

Die letzte neue Tatort-Folge mit Anna Janneke (Margarita Broich) und Paul Brix (Wolfram Koch) lief am 13. September 2020 und hieß Funkstille: Die Frankfurter Hauptkommissare müssen im Film den Tod eines Influencers aufklären und geraten dabei an ein deutsch-amerikanisches Ehepaar, das im Spionagegeschäft tätig ist.

Uns hat der ungewöhnliche Krimi aus Mainhattan nur bedingt überzeugt: Wir vergaben 5 von 10 Punkten und auch das Fernsehpublikum reagierte verhalten. Die Einschaltquote war für Tatort-Verhältnisse enttäuschend: Nicht einmal 8 Millionen Zuschauer wollten den Film bei seiner Erstausstrahlung sehen.

Wie geht es nun weiter?

Im September 2020 fiel unter Regie von Petra Lüschow, die auch das Drehbuch geschrieben hat, die erste Klappe zum Tatort Wer zögert, ist tot. Janneke und Brix werden darin auf einen Fall angesetzt, bei dem ein Mann auf einem Golfplatz niedergestreckt und entführt wird. Neben dem Stammensemble um Margarita Broich und Wolfram Koch sind Isaak Dentler als Assistent Jonas, Zazie de Paris als Brix' Mitbewohnerin Fanny, Werner Wölbern als Staatsanwalt Bachmann sowie Christina Große, Britta Hammelstein und Bernhard Schütz in Episodenrollen zu sehen. Der Hessische Rundfunk hat den Tatort für das zweite Halbjahr 2021 angekündigt.

Im November 2020 starteten außerdem die Dreharbeiten zum Tatort Luna frisst oder stirbt. Regisseurin Katharina Bischof hat gemeinsam mit Johanna Thalmann auch das Drehbuch zum Krimi geschrieben. Janneke und Brix suchen darin den Mörder einer jungen Autorin, die nach der Release-Party zu ihrem Debütroman tot aufgefunden wird. Neben dem Frankfurter Stammensemble sind in Episodenrollen unter anderem Jana McKinnon, Lena Urzendowsky, Tinka Fürst, Clemens Schick und Thomas Prenn zu sehen. Der HR hat wenig zu diesem Krimi kommuniziert – mit Blick auf die übliche Produktionsdauer gehen wir von einem Sendetermin Ende 2021/Anfang 2022 aus.

Im Mai 2021 begann darüber hinaus der Dreh zum Tatort Morgengrauen, den – ebenso wie Wer zögert, ist tot – Petra Lüschow für den Hessischen Rundfunk geschrieben hat und selbst inszeniert. Im Film wird am Stadtrand eine Frauenleiche im Wald entdeckt. Als die Kommissare an der Fundstelle eintreffen, ist die Leiche jedoch verschwunden. Details zur Besetzung sind bisher nicht bekannt. Die TV-Premiere ist im Jahr 2022 zu erwarten.



Die nächsten TV-Termine für den Tatort aus Frankfurt:

Wer zögert, ist tot – 2. Jahreshälfte 2021
Luna frisst oder stirbt – voraussichtlich Ende 2021/Anfang 2022
Morgengrauen – voraussichtlich im Jahr 2022



Beim Blick auf die bisherigen Beiträge aus Hessen ist der Tatort aus Frankfurt vielleicht die größte Wundertüte unter den aktuellen Tatort-Produktionen: Bärenstarken Folgen wie dem Tatort Die Geschichte vom bösen Friederich von 2016 oder Unter Kriegern von 2018 standen enttäuschende Folgen wie Der Turm aus demselben Jahr oder das krachend gescheiterte Horror-Experiment Fürchte dich von 2017 gegenüber. Auch an eigenwilligen Folgen wie Wendehammer von 2016 oder Die Guten und die Bösen von 2020 schieden sich nach dem Abspann die Geister.

Während auf den Ermittlerpositionen seit dem Dienstantritt von Janneke und Brix im Tatort Kälter als der Tod aus dem Jahr 2015 Kontinuität und Harmonie herrscht, wechselte der HR auf der Position des Vorgesetzten fleißig durch. Wurden die beiden anfangs noch von Kommissariatsleiter Henning Riefenstahl (Roeland Wiesnekker) auf neue Fälle angesetzt, übernahm 2017 in Land in dieser Zeit der seltsame Kripo-Chef und Literaturliebhaber Fosco Cariddi (Bruno Cathomas) das Kommando. 

Seit Ende 2018 berichten Janneke und Brix an Staatsanwalt Bachmann (Werner Wölbern), der erstmalig in Der Turm zu sehen war.

Letzte Aktualisierung: 4. Mai 2021