Wann kommt der nächste Schwarzwald-Tatort?

Hier erfährst du, wann die ARD den nächsten neuen Schwarzwald-Tatort mit Franziska Tobler (Eva Löbau) und Friedemann Berg (Hans-Jochen Wagner) sendet – und was gerade gedreht wird.

Bild: SWR/Benoit Linder

Der letzte neue Schwarzwald-Tatort mit Franziska Tobler (Eva Löbau) und Friedemann Berg (Hans-Jochen Wagner) lief am 25. April 2021: Die Hauptkommissare aus Freiburg ermitteln in Was wir erben im Falle einer alten Dame, die ihr Testament ändert und im Treppenhaus ihrer Villa zu Tode stürzt. 

Wir bewerteten den soliden Krimi der alten Schule mit 5 von 10 Punkten, monierten aber vor allem die fehlende Spannung – vielen Zuschauern ging das ähnlich, so dass der Film von den knapp zehn Millionen Zuschauern unterm Strich eher durchwachsenes Feedback erhielt.

Wie geht es nun weiter?

Im Januar 2021 starteten in Freiburg und Baden-Baden die Dreharbeiten zum achten Schwarzwald-Tatort Das Geständnis, der später in Saras Geständnis umbenannt wurde und bei dem Kai Wessel Regie führt. Das Drehbuch schrieb Astrid Ströher. Tobler und Berg werden darin mit einer ehemaligen JVA-Insassin konfrontiert, die unter Verdacht steht, einen Polizisten ermordet zu haben, der sie hinter Gitter brachte. In Episodenrollen sind unter anderem Sophie Lutz und Werner Wölbern zu sehen, der im Frankfurter Tatort Staatsanwalt Bachmann mimt. Der SWR hat keinen Ausstrahlungstermin kommuniziert, wir rechnen in der ersten Jahreshälfte 2022 mit der TV-Premiere.

Auch in diesem Schwarzwald-Tatort wird Schauspielerin Steffi Kühnert fehlen, die in ihrer Rolle als Kripo-Chefin Cornelia Harms in fünf Folgen aus dem Schwarzwald zu sehen war. Kühnert war einst kurzfristig für Harald Schmidt eingesprungen, der eigentlich als Kriminaloberrat Gernot Schöllhammer eingeplant war und wenige Wochen vor dem Drehstart zu Goldbach einen Rückzieher machte. Der SWR hat uns Ende Februar auf Anfrage bestätigt, dass Kühnert zukünftig nicht mehr im Schwarzwald-Tatort zu sehen sein wird.

Darüber hinaus starteten im Juli 2021 die Dreharbeiten zum neunten Schwarzwald-Tatort, der den Arbeitstitel An der Buche trägt. Das Drehbuch stammt von Bernd Lange, der bereits die Geschichte zum ersten Schwarzwald-Tatort Goldbach schrieb. Regie führt Franziska Schlotterer. Tobler und Berg suchen im Film nach einem Familienvater und seinem fünfjährigen Sohn, die in einer Neubausiedlung im Breisgau spurlos verschwunden sind. Schnell wir die Mutter zur Hauptverdächtigen. Im Fernsehen dürfte der Krimi im Jahr 2022 zu sehen sein.

Auch der zehnte Schwarzwald-Tatort befindet sich seit Mitte November 2021 in Produktion: Beim Krimi mit dem Arbeitstitel Sicherheitsverwahrung führt Julia Langhof Regie, das Drehbuch stammt von Nicole Armbruster. Tobler und Berg steigen in einen "Cold Case" ein, der vor mehr als einem Jahrzehnt unaufgeklärt blieb: Eine Familie erlebte damals eine Tragödie, als ihre Tochter Rosa – noch ein Teenager, aber bereits Mutter – spurlos verschwand. Nun wird ihre Leiche gefunden. Der Film wird wohl frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2022 den Weg auf die Mattscheibe finden.



Die nächsten TV-Termine für den Schwarzwald-Tatort:

Das Geständnis – 1. Jahreshälfte 2022
An der Buche – voraussichtlich im Jahr 2022
Sicherheitsverwahrung – frühestens 2. Jahreshälfte 2022 



Bei den Zuschauern hatte der Schwarzwald-Tatort, den der SWR 2017 als Nachfolger für den durchaus beliebten Bodensee-Tatort mit Klara Blum und Kai Perlmann ins Leben gerufen hat, in den vergangenen Jahren einen schweren Stand. 

Der sperrige Tatort Ich hab im Traum geweinet, bei dem sich Tobler und Berg im Schwarzwälder Fasnetstrubel die Kante geben und ungeschützten Sex miteinander haben, fiel beim Publikum praktisch komplett durch und sorgte im Februar 2020 aufgrund der drastischen Nackt- und Gewaltdarstellungen am Sonntagabend für Empörung auf breiter Front.

Einen lauten Aufschrei gab es auch 2019 beim eigenwilligen Tatort Für immer und dich – allerdings weniger aufgrund des darin behandelten Themas Pädophilie, sondern weil in dem Krimi ein Hund brutal erschlagen wird (der in der Realität natürlich überlebt hat).

Der doppelbödige Tatort Damian, in dem Hauptkommissar Berg 2018 aufgrund einer Erkrankung von Schauspieler Hans-Jochen Wagner einmalig von Aushilfskommissar Luka Weber (Carlo Ljube) vertreten wird, überforderte hingegen viele Zuschauer – uns hingegen hat das raffinierte Verwirrspiel ganz hervorragend gefallen und wir vergaben 9 von 10 Punkten.

Stand: 16. November 2021